Projektberichte 2020

29. Juni 2020. Die Freude war auf allen Seiten groß. Vier Mitarbeiter von Salesforce sahen sich nach langen Wochen im Homeoffice in der Kita Dresdenerstraße zum Streichen wieder. Mit und ohne Masken - Abstand natürlich 1,5 Meter! Mit den Kindern hatten sie diesmal leider keinen Kontakt. Bei letzten Mal schauten diese neugierig zu und stellten allerlei Fragen. Aber in Zeiten der ersten Lockerungen in der Coronakrise waren die Coronaschutz- und Hygieneregeln allen sehr bewußt und wurden genau befolgt. Trotzalldem, die Arbeit ging von der Hand und der große Raum wurde nach langer Zeit mal wieder von Grund auf renoviert. Die Wände, schön farblich abgesetzt, wirkt er jetzt viel gemütlicher als vorher. Nun ist die Freude auch seitens der Kita Mitarbeiter*innen groß. Vielen Dank für das freiwillige Engagament und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Salesforce

15. Januar 2020. Von A bis Z haben die zehn Auszubildenden von BASF den Anstrich der beiden Gruppenräume in der Kita Calvinstraße durchgeführt. Schon um 8.00 Uhr ging es los. Die erste Überraschung gab es schon beim Ankommen. Tatsächlich hatte ein Auszubildender in seiner Kindheit die Kita besucht und die langjährigen Erzieherinnen erkannten ihn sofort. Der nun junge Mann um die 20 erinnerte sich noch an vieles und hatte eine besondere Beziehung zu den Räumen. Nach dem großen Hallo teilte die Gruppe ganz selbstständigt die Arbeit ein. Schränke wurden ausgeräumt und verrückt, Kanten abgeklebt und die erste Lage gestrichen. Die Wände hatten es nötig und ein zweiter Anstrich folgte. Dann alles wieder an seinen Platz - Schränke schieben, Schränke einräumen - fertig! Die Kinder bedankten sich mit einem Regenbogenbild und freuen sich über die frischen Räume. Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: BASF

09. September 2020 "Der organisierte Volunteer Day im Stammhaus letzten Mittwoch war ein voller Erfolg! Ein ganzen Tag haben wir bei schönen Wetter im Garten gearbeitet um den Senioren eine Freude zu bereiten. Die Corona-Maßnahmen haben die Senioren besonders stark getroffen durch soziale Isolation und nur eingeschränkte Bewegungsmöglichkeiten. Welch ein Glück, dass im Stammhaus ein Garten vorhanden ist, der nach wie vor genutzt werden kann. Doch dieser muss regelmäßig gepflegt werden, damit er so schön erhalten bleibt. Da wollten wir natürlich helfen, und haben im Rahmen des Volunteer Days letzte Woche Mittwoch jährlich anfallende Gartenarbeiten durchgeführt und zusätzlich ein großes neues Beet angelegt. Die Mitarbeiter der Diakonie vor Ort haben uns sehr herzlich empfangen und durch den Tag begleitet. Nach einem leckeren Frühstück haben wir mit dem Anlegen des neuen Beetes angefangen. Das stellte sich als gar nicht so einfach heraus, da in der Erde viele Wurzeln waren. Doch davon ließen wir uns nicht abhalten und sind pünktlich zum Mittagessen fertig geworden. Nach einem leckeren Mittagessen haben wir am Nachmittag Pflanzen zurückgeschnitten und Unkraut gejät. Die neugierigen und freudigen Blicke der Senioren aus der Ferne haben uns gezeigt, auf wieviel Dankbarkeit unsere Arbeit gestoßen ist. Zugleich war es für uns eine wirklich schöne Abwechslung zum Büroalltag bzw. home office." Lara Epping, Working Student Corporate Responsibility METRO. Vielen Dank für das freiwilligen Engagament und die finanzielle Unterstützung

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: METRO

09. Januar 2020. Was passiert wenn 10 junge Leute mit älteren Menschen Power-Bingo spielen. Es macht einfach riesig viel Spaß. Und so ging es: Um 14.00 Uhr kamen die jungen Mitarbeitenden von TorAlarm GmbH im Dorothee-Sölle-Haus an. Erstmal wurde das Haus vorgestellt, um zu wissen wo man hier eigentlich ist. Das Bingo-Gerät war schnell erklärt und die Geschenke schnell aufgebaut. Beim Abholen der Bewohner*innen wurden die ersten Kontakte geknüpft, dabei fanden auch leicht demenziell erkrankte Personen schon ihren persönlichen Bingo-Berater. So, dann war alles bereit für 1 1/2 unterhaltsame Stunden. Die Freude der Teilnehmer*innen, wenn sie eine Kuscheldecke oder warme Socken geschenkt bekamen, war riesengroß. Alles wurde gerne mit auf die Zimmer genommen und bald genutzt. Eine Mitarbeiter von TorAlarm GmbH war erst zwei Monate in Deutschland und sprach nur Englisch. Was für eine wunderbare Möglichkeit für eine alte Dame, die 24 Jahr in Kanada gelebt hatte. Es gab soviel auf Englisch zu erzählen. Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: TorAlarm GmbH

16. Oktober 2020. Alles war gut vorbereitet. Alles stand bereit. Der Hausmeister hatte die Malerutensilien besorgt und die Kita-Leitung die Hygieneartikel. Die beiden Helfer*innen der Firma Heidrick & Struggels kamen ordnungsgemäß mit Mund- und Nasenschutz. Das Wetter spielte auch mit und so konnte die Arbeit an der frischen Luft beginnen. Mit Stahlwolle wurden die beiden Gartenhäuschen erst mal abgeschliffen. Da verschwand auch die ein oder andere Kreidezeichnung von Kinderhand. Aus den Ecken wurden Spinnweben gekehrt und Erde entfernt, schließlich konnte die neue Lasur aufgetragen werden. Ohne Pause geht es dann doch nicht, die morgens bestellte Pizza schmeckte nach so einer Arbeit vorzüglich. Leider war ein Kontakt zu den Kindern nicht möglich. Der herzlichen Dank der Kita-Leitung muss in Coronazeiten reichen und der Stolz darüber, mit zwei Personen soviel geschafft zu haben. Vielen Dank für das freiwilligen Engagement und die privaten Spenden.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Heidrick & Struggles GmbH & Co. KG

21. August 2020. Ein gesundes und ausgewogenes Frühstück ist wichtig für einen guten Start in den Tag! Die Mitarbeitenden des Stadtteilladens Flingern und neun ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, verteilten rund 200 Tüten mit Frühstücksboxen an Kinder und Familien aus Flingern. Frische Lebensmittel in Zeiten von Corona verteilen? Frau Jestaedt-Fischer, Leiterin des Stadtteilladens: „Gesunde Brote oder Lebensmittel durften wir nicht verteilen. Da mussten wir kreativ sein und das waren wir auch. Wir legten in die Boxen Fotos von gesundem Essen, mit leckeren und einfachen Rezeptideen rein. Natürlich gab es in jeder Tüte auch ein kleines Geschenk für die Kinder." Die 200 Geschenktüten mit den „Inspirationen To Go“ waren im Nu verteilt. Vielen Dank für das Engagement!

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Privataktion

29.09.2020 Trotz widriger Umstände -Warnstreik im ÖPNV und Regen - hatten die acht freiwilligen Helferinnen und Helfer der Firma ERGO Group AG viel Freude bei der Gartenarbeit im Katharina-von-Bora-Haus, einem Pflegeheim der Diakonie Düsseldorf. Wetterfest gekleidet ging es an die Arbeit die Beete für den Winter vorzubereiten, damit die Bewohner*innen im Frühjahr wieder viel Freude an ihrem Garten haben können. Es wurde Unkraut gezupft und geharkt. Viele Säcke mit Rindenmulch wurden benötigt, um den Boden abzudecken. Ganz im Trend der Zeit wurde ein Insektenhotel in dem Teil des Gartens aufgebaut, in dem auch eine bienenfreundliche Wiese angelegt ist. Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: ERGO Group AG

11. Januar 2020. Wie eine große Familie fuhren die acht Kinder, sieben Mitarbeiter*innen und drei freiwillige Helfer ins Phantasialand. Die Kinder hatten es sich gewünscht und so rollten die zwei Bullis los. Die jungen Männer von Consistency gingen offen auf die Kinder zu und diese fragten den "Neuen" gleich Löcher in den Bauch. Die Truppe zusamenzuhalten war gar nicht so einfach, denn das Phantasialand war sehr voll. So stand man in der Schlange und fuhr nur dreimal Achterbahn. Was soll's. Der Tag war auch schon so super schön und alle waren schwer begeistert. Mit Chicken Winggs, Schnitzel und Pommes ging der Tag zu Ende, ganz nach dem Geschmack der Kinder. Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: consistency

30. Januar 2020. Die freiwilligen Helferinnen und Helfer der Siemens AG Düsseldorf trafen sich im Rahmen des Corporate Volunteering auf dem Parkplatz, bevor sie gemeinsam zur Tagesstätte „Horizont“ gingen. Dort fand an diesem Donnerstag das Aktionsprojekt „Kochen für Wohnungslose“ mit der Diakonie Düsseldorf statt, die bereits seit über 20 Jahren Menschen in schwierigen Lebenssituationen unterstützt. Als die Siemensianer in der Tagesstätte eintrafen, ging der Arbeitseinsatz nach einer kurzen Einweisung direkt los: Ein Teil der fleißigen Gruppe schnibbelte in der Küche Zwiebeln und Paprika für den Gulasch, die anderen nahmen Kontakt zu den Gästen auf, spielten Schach und unterhielten sich. Zur Mittagszeit ging es dann erst richtig los - der selbstgemachte Salat wurde serviert und das selbstgekochte Gulasch mit Spätzle ausgegeben. Den Gästen schmeckte es gut und die Anfragen für einen Nachschlag häuften sich. Für die Helfer war es ein ereignisreicher und erfüllender Tag mit interessanten Gesprächen, der sie aber auch nachdenklich stimmte und sie dazu bewegte, sich über die Bedeutung von „Armsein“ Gedanken zu machen. Vielen Dank für das freiwillige Engagement der Helfer, die finanzielle Unterstützung von Siemens und die privaten Spenden!

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Siemens AG

10. September 2020. "Der Barfußpfad ist einfach mega gut geworden", freut sich Ulrike Krämer die Leiterin der Kita Nierderrheinstraße,"er sieht wirklich professionell aus!" Doch nicht nur das haben die Helferinnen und Helfer der METRO an diesem Tag geschafft. Das Gartengelände sieht nun endlich wieder aufgeräumt aus und es wurden noch Vogelhäuser, Bienenhotels und Eichhörnchenfutterstellen gebaut. Der Kontakt zu den Kindern war coroanbedingt nicht möglich. Die Kinder haben aber wahrgenommen, was da in ihrem Garten passiert und sammeln nachträglich nun schon fleißig Kastaniene und Zapfen für das weitere Ausfüllen der Felder des Barfußpfades. Mit ihren Erzieherinnen bringen sie die vielen Rastpläze für die Vögel, Bienen und Eichhörnchen im Garten an und warten gespannt auf die tierischen Besucher. Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: METRO

04. September 2020. In der Kita-Gruppe Känguru war alles für den Aktionstag mit Bain & Company vorbereitet: Die Möbel waren von den Wänden gerückt, Bilder und Spielzeug waren verstaut. Arbeitsmaterial, Getränke und kleine Süßigkeiten standen Corona-konform für die Helferinnen und Helfer bereit. Die Mitarbeitenden konnten um 9.00 Uhr direkt in der Kita Krahnenburgstraße loslegen. Zuerst wurde abgeklebt, dann wurden die Wände der Känguru Gruppe frisch mit weißer Farbe gestrichen. Aufgrund der Coronaschutz-Regeln waren die Kinder aus der Gruppe nicht anwesend. Sie und die Eltern konnten ein paar Tage später den frischen Anstrich bewundern. Frau Vollmar-Braun, Leiterin der Kita: "Groß und Klein waren vom Ergebnis begeistert. Die Mitarbeitenden von Bain & Company haben ein tolle Arbeit geleistet und das völlig unkompliziert. Als kleines Dankeschön haben unsere Kinder ihnen kleine Bügelperlenbilder gebastelt." Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Bain & Company

22. Juli 2020. Den sechs Mitarbeitenden von Kornit Digital ging es darum etwas Gutes tun zu können. Auch in Corona-Zeiten wurde dieses Anliegen nicht vergessen und es fand sich ein Projekt im Garten einer Altenpflegeeinrichtung der Diakonie Düsseldorf, im Stammhaus Kaiserswerth. Den Menschen dort ist bewusst, dass hier ihr letztes Zuhause ist. Umso wichtiger ist es zu vermitteln, dass sie auch nach ihrem Tod nicht vergessen werden. Aus diesem Grund gibt es ein Erinnerungsbeet im Garten. Tatkräftig und mit Maske wurde das Beet umgraben, ein Unkrautvlies auslegen und lilablühender Thymian gepflanzen. Die personalisierten Erinnerungssteine wurden wieder ausgelegt. Auch bei der Gestaltung dieses Ortes der Trauer kam der Austausch zwischen den freiwilligen Helfer*innen nicht zu kurz. Alle freuten sich mal etwas anders tun zu können als im Büro zu arbeiten. Vielen Dank für das freiwillige Engagament und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Kornit Digital