Projektberichte 2018

01: Unser Wände brauchen frische Farben (Omnicom Media Group Germany GmbH)

05: Ein Besuch bei Elefant, Gorilla und Co (PwC)

07: Pinguine, Schildkröten, Krokodile und Co (EPSON Deutschland GmbH )

08: Was gibt’s denn Neues im Aquazoo? (Metro)

10: Herbstbastelei (Provinzial)

11: Gartenaktion mit anschließendem BBQ (Henkel)

12: Picknick vor dem Pinguingehege (indeed)

14: Frischer Anstrich & Waffeln (Segro Germany GmbH)

15: Eine Seefahrt, die ist lustig... (HSBC Transaction Services GmbH)

16: Stadtteilausflug mit Führung in Kaiserswerth (HSBC Transaction Services GmbH)

18: Streichaktion in der Kita (Privataktion)

19: Mit den Orcas ins Phantasialand (LVMH Parfums & Kosmetik Deutschland GmbH)

22: Bowling-Nachmittag (LVMH Parfums & Kosmetik Deutschland GmbH)

23: Puppentheater „Frecher kleiner Ziegenfratz“ (Deutsche Bank)

25: Von müden Kindern und schmollenden Fischen (trivago)

26: Frühjahrsausflüge und Waffel backen (Stadtsparkasse Düsseldorf)

27: Kinder wie die Zeit vergeht (Stadtsparkasse Düsseldorf)

28: Schminken im Haus am Rhein (LVMH Parfums & Kosmetik Deutschland GmbH)

29: Eine Kaffeestunde mit dem Zauberer (indeed)

30: Krabbeltiere im Aquazoo (HSBC Transaction Services GmbH)

31: Mit dem Zug in den Zoo (Salesforce)

32: Mit dem Schiff am Dom vorbei (Salesforce)

33: Anlauf und Strikeball (trivago)

34: Dart Tunier – jeder hat 3 Pfeile (trivago)

35: Außengelände fit gemacht (Bain & Company)

37: Blumenduft liegt in der Luft (HSBC Trinkaus & Burkhardt AG)

38: Zum Eisbärenbaby Nanouk (Kinetic)

40: Auf in den Garten (Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft )

41: Kochen der Kulturen (Provinzial)

44: Startschuss für den Tante Emma Laden (Ernest & Young GmbH)

46: Elefanten, Affen und Tiger - Ein Besuch im Zoo (Provinzial)

48: 250 Grillwürstchen, Obst, Gemüse und viel Spaß (Provinzial)

50: Drei Haltestellen bis Aquazoo (Salesforce)

51: Frische Farbe für Kita Wände (Salesforce)

52: Escape-Room (LVMH Parfums & Kosmetik Deutschland GmbH)

53: Austausch über den Kochtopf hinaus (Metro)

54: Ein Tag in Holland ist wie Urlaub (trivago)

55: Im Frühjahr werden die Tulpen blühen (Janssen)

60: Wenn der Streichelzoo kommt... (HSBC Trinkaus & Burkhardt AG)

61: Ausflug zum Altenberger Dom (Deutsche Bank)

62: Hollywood in Düsseldorf (Cohausz & Florack)

31. Oktober 2018 Die Kindertagesstätte Diezelweg ist eine anerkannte Bewegungskita mit 79 Kindern. Und wo viel Bewegung ist, da sind auch Spuren an den Wänden. Fünf engagierte Mitarbeitende der Omnicom Media Group Germany GmbH kamen um diese „Spuren" zu beseitigen. Frau Fischer, Leiterin der Kita: „Nach einem kurzen Einstiegsplausch mit Kaffee, Brötchen und leckerem Kuchen, den die Eltern der Kinder gebacken haben, ging es gleich an die Arbeit. Die vielen schnellen Hände, gespickt mit guter Laune, ließen die ergrauten Wände zügig in einem strahlenden Weiß erstrahlen. Unsere Kleinen, die Eltern und natürlich wir Mitarbeitende freuen uns über den neuen Anstrich." Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Omnicom Media Group Germany GmbH

29. Juni 2018. Am Ende sahen alle ganz glücklich aus, es war ein gelungener Tag. Schon der Empfang zu Beginn war herzlich und schnell wurde der Umgang zwischen der 13 freiwilligen Helferinnen und Helfern von PwC und den alten Menschen aus dem Katharina-von-Bora-Haus der Diakonie Düsseldorf vertraut. Die Freiwilligen hatten Hinweise über die Einschränkungen erhalten, die die Menschen mit denen sie nun den Tag verbringen würden, handicapen und dann ging es los. Im Bus wurde schon über den Zoo informiert. Nach langer Zeit wieder mal die Tiere zu sehen, weckte Erinnerungen. Geschichten wurden erzählt und neue Geschichten entstanden. Nicht nur die Seehunde bekamen ihr Futter auch die Gruppe traf sich beim gemeinsamen Mittagessen wieder. Zurück im Altenheim brachten die Paten des Tages die Bewohnerinnen und Bewohner bis ins Zimmer und der Abschied fiel manchmal schwer. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: PwC

25. April 2018. Der wiedereröffnete Aquazoo erfreut sich allerseits großer Beliebtheit , insbesondere bei den Bewohnerinnen und Bewohnern des Dorothee-Sölle Hauses. Die Vorfreude auf den Ausflug mit den helfenden Händen von 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Epson aus Meerbusch war dementsprechend. Der Tag begann etwas windig mit einsetzendem Regen, aber zum Glück ist der Aquazoo überdacht. In kleinen Gruppen wurden die Themenräume des Löbbecke Museums erkundet. Vom afrikanischen Pinguin, den Bartagamen, das aus Südamerika kommende grüne Zwergaguti oder die wandelnde Geige, ein kleines an eine Geige erinnerndes Insekt aus Indien. Langsam kam der Hunger auf und die Sonne kam wieder zum Vorschein. So ging es trockenen Fußes ins Café in den Nordpark. Für die Seniorinnen und Senioren und das Team von Epson war ein schöner, gelungener Tag, mit vielen neuen Eindrücken und netten Gesprächen. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: EPSON Deutschland GmbH

05. September 2018. Nachhaltig zu handeln – auch im sozialen Sinne – ist für METRO selbstverständlich. Anlässlich des Internationalen Charity Days besuchten METRO Mitarbeiter*innen und Bewohner des Otto-Ohl-Hauses in Düsseldorf den Aquazoo in der Landeshauptstadt. Strahlen-Feuerfisch, Bangai-Kardinalbarsch und ein Weihnachtsbaumwurm – diese und weitere außergewöhnliche Lebewesen konnten einige Bewohner des Otto-Ohl-Hauses bewundern. Gemeinsam mit einer Gruppe von METROMitarbeiter*innen machten die Bewohner des Pflegeheims eine Exkursion in den Düsseldorfer Norden. Vorab konnten sich die Besucher im Cafe Nordpark bei einem Mittagessen im warmen Sonnenschein kennenlernen und stärken und dann ging es los auf eine gemeinsame Entdeckungsreise in die Wasserwelt von Düsseldorf. Die Stimmung der Gruppe war fröhlich, denn nicht nur der Besuch im Aquazoo sondern der Austausch und der Kontakt mit anderen Menschen ist ein echter Zugewinn für die Bewohner*innen des Otto-Ohl-Hauses. „Es war ein sehr schöner Tag mit tollen Menschen und vielen neuen Eindrücken. Nun weiß ich wie man Rollstühle korrekt bedienen kann. Und, wie viel Aufwand erforderlich ist, bis wir den Aquazoo überhaupt erreichen konnten. Hut ab vor den Pfleger*innen und Helfer*innen, die diesen Job jeden Tag machen!“ fasst Christine-Ruth Mildau, Project Manager, METRO PROPERTIES ihre Eindrücke des Tages zusammen. Bei der Rückkehr ins Pflegeheim wurden die Ausflügler von einem Eiswagen willkommen geheißen, denn der hatte den Daheimgebliebenen bereits den Tag ein wenig versüßt. Die Aquazoo Besucher*innen nahmen die süße Erfrischung gerne entgegen und konnten so den Tag bei einem leckeren Eis gemütlich ausklingen lassen. © Text und Fotos von der METRO AG.Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Metro

17. Oktober 2018 Unter dem Motto „etwas gemeinsam gestalten“ fand im Rahmen der Familien-Aktiv-Tage im Ernst-Lange-Haus eine große Herbstbastelaktion statt. Mit dabei die Mitarbeitenden der Provinzial Rheinland. Sie brachten jede Menge Bastelutensilien mit und los ging es. Kinder mit ihren Eltern und die Mitarbeitenden der Provinzial basteltet eifrig herbstlichen Schmuck. Im Mittelpunkt der Aktion stand aber wieder die Gemeinsamkeit, der Spaß an der Sache, die lustige Stimmung und die vielen Gespräche. Frau Dully, Leiterin vom Ernst-Lange-Haus: „Die Mitarbeitenden der Provinzial engagieren sich seit vielen Jahren ganz besonders in unserem Haus. Wir machen gemeinsame Ausflüge und Aktionen, daher heißen sie bei uns – „unsere Provinzial Engel." Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Provinzial

Am 15. Juni 2018 kamen am Mittag 15 Mitarbeitende von Henkel in das Stammhaus Kaiserswerth um im Garten zu schaffen. Bei sommerlichen Temperaturen wurde insbesondere Unkraut gejätet. Schon am frühen Nachmittag versammelten sich einige Seniorinnen und Senioren auf der Terrasse am Treffpunkt und nutzten die Gelegenheit, den geschnittenen Lavendel zu kleinen Sträußchen zu binden und später an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Henkel zu verschenken. Im Anschluss an die Arbeit gab es ein gemeinsames BBQ. Im Akkord verließen Bratwurst, Putenfleisch und Nackensteak den Grill und arrangierten sich mit Kartoffel-, Nudel- oder Karottensalat auf den Tellern. Dazu ein kühles Bier – was braucht es mehr?! Frau Hundert vom Stammhaus: „Die Stimmung war wirklich schön, die Helfenden von Henkel sehr engagiert, interessiert und unglaublich hilfsbereit – stets mit Blick auf die Bewohnerinnen und Bewohner. Ein großes Dankeschön für diesen tollen Nachmittag." Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Henkel

21.09.2018. Der große Wunsch der Kita Gatherweg mit den Maxis (Vorschulkinder) einen Ausflug zu den exotischen Tieren in den Aquazoo zu machen, ging in Erfüllung. Um pünktlich um 9.00 Uhr bei der Führung "Das große Krabbeln" zu sein, fuhren die elf Maxis, zwei Erzieherinnen und drei Helfer früh mit der Straßenbahn zum Nordpark. Eine weitere freiwillige Helferin der Firma indeed hatte eine extra Aufgabe. Die mit zwei Broten, Kuchen, Obst und Getränk bestückten Lunchpakete - ach ja, ein Müsliriegel war auch noch dabei - wurden von ihr zum Aquazoo geliefert. Dann erst mal eine Vogelspinne streicheln, dann der Einführung zuhören, dann die vielen Tiere im Aquazoo anschauen und dann regnete es. Und zwar als alle im Park picknicken wollten. Zum Glück erlaubte der Aquazoo ausnahmsweise ein Picknick vor dem Pinguingehege. Ein toller Platz! Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: indeed

08. Juni 2018. „Gut Strich" hieß es am Freitag im Stammhaus Kaiserswerther. Mit insgesamt 21 Mitarbeitenden sorgte die Firma SEGRO für einen frischen Anstrich, an Wänden und Bänken und ein leckeres Kaffee trinken am Nachmittag mit frischen Erdbeeren, Waffeln, Vanilleeis und Sahne. Gegen 9 Uhr wurden die Malerarbeiten gestartet. Parallel setzten sich 3 Mitarbeiterinnen von SEGRO mit einer netten Runde von Bewohnerinnen zusammen und verarbeiteten frische Erdbeeren im Akkord: waschen, schneiden, naschen. Nach einer deftigen Mittagspause ging es dann munter weiter, ein zweiter Anstrich folgte. Zum Abschluss des Nachmittages versammelten sich alle Helfenden zusammen mit den Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnbereiches 3 auf der dritten Etage. Frau Hundert vom Stamhaus: „Es wurden Waffeln mit den frisch verarbeiteten Erdbeeren, Vanilleeis und Sahne zubereitet und gemeinsam verzehrt. Ein großes Dankeschön an SEGRO für einen erfolgreichen Maler- und Backtag in unserem Stammhaus." Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Segro Germany GmbH

05.Juni 2018. Am Dienstag hieß es „Kaiserswerth Ahoi!“. HSBC besuchte mit zehn Mitarbeitenden das Stammhaus Kaiserswerth und holte zehn Bewohnerinnen und Bewohner und zwei Mitarbeiterinnen der Sozialen Betreuung zu einer Schifffahrt auf dem Rhein ab. Nach anfänglicher dichter, grauer Wolkendecke brach der Himmel auf und es wurde noch ein herrlich sonniger Nachmittag auf „hoher See“, bei Kaffee und Kuchen. Bei einem kühlen Bier wurden nette Kontakte geknüpft, angeregte Gespräche geführt und viel gelacht. Danke HSBC für diesen schönen Nachmittag! Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: HSBC Transaction Services GmbH

4. September 2018. Wie schön es ist, am Arm eines anderen Menschen spazieren zu gehen, erfuhr die alte Dame, die im Stammhaus Kaiserswerth lebt, bei der Stadtteilführung. Zehn junge Mitarbeitende von HSBC waren am frühen Nachmittag gekommen, um die Bewohnerinnen und Bewohner des Altenpflegeheims bei dem Spaziergang durch Kaiserswerth zu begleiten. Es gab viel zu sehen - Kirchen gleich mehrere - und einige Geschichten zu hören. Der Älteste, ein 99-jähriger Herr, wusste Manches zu ergänzen. Nicht alle Bewohnerinnen und Bewohner waren geistig noch so aktiv, ihre demenzielle Erkrankung tat der Freude an der Abwechslung jedoch keinen Abbruch. Hin und wieder huschte ein Lächeln über die Gesichter und die Gemeinschaft bei Pflaumenkuchen und Kaffee wurde von allen genossen. Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: HSBC Transaction Services GmbH

18. Mai 2018. Der Gruppenraum in der Kindertagesstätte Calvinstraße hatte es wirklich nötig. Täglich wird er von mindestens 21 Kindern genutzt und zusätzlich steht er für Aktionen des Familienzentrums zur Verfügung. Durch die starke Nutzung ist er „ in die Jahre gekommen“. Als die ersten drei Freiwilligen ankamen war er schon ausgeräumt, so konnte es sofort ans Abkleben gehen. Die Kinder schauten durchs Fenster zu was da denn wohl passiert und waren sich schnell einig: Da fehlt etwas! Zum Schutz der nun sechs Helferinnen und Helfer bastelten sie kurzerhand bunte Hüte in allen Farben. Um 17.00 Uhr war alles fertig und wieder eingeräumt. Vielen Dank für die finanzielle Unterstützung und das freiwillige private Engagement.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Privataktion

18. Oktober 2018. Die Kinder der Wohngruppe Orcas freuten sich schon im Vorfeld auf den Ausflug in das Phantasialand mit den Mitarbeitenden von LVMH Parfums & Kosmetik. Nach einer kleinen Kennenlernrunde in Hassels machte man sich gemeinsam auf Richtung Brühl. In kleinen Gruppen ging es für auf die Achter- und Wildwasserbahn, keine Attraktion wurde dabei ausgelassen. Mittags schmeckten die Burger & Co. besonders gut und nach der Stärkung ging es dann in großer Runde weiter. Frau von Ciesewski von LVMH Parfums & Kosmetik: „Überall strahlende Gesichter bei Groß und Klein mit jeder Menge Spaß. Es war uns eine besondere Freude den Kindern diesen Tag zu ermöglichen." Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: LVMH Parfums & Kosmetik Deutschland GmbH

18. Oktober 2018. Sieben Bowlingbahnen waren für die Bewohnerinnen und Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft und die Mitarbeitenden von LVMH Parfums & Kosmetik in der Bowling-World reserviert. Frau Hamelmann von LVMH Parfums & Kosmetik: „Um die Gespräche anzustoßen hatte jede Gruppe ein Motto bekommen, wie z.B. „Berufswunsch", so kam es schnell zu einem guten Austausch untereinander und einem fröhlichen Beisammensein." Nach der ersten Bowlingrunde stärkte sich die Gruppe bei einem kleinen Snack und schon begann die zweite Runde. Alle hatten viel Spaß an diesem interaktiven Tag in der Bowling-World. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: LVMH Parfums & Kosmetik Deutschland GmbH

14. Juni 2018. Ein Besuch im Puppentheater stand heute auf dem Programm. 12 Studentinnen und Studenten der Deutschen Bank kamen am frühen Morgen in die Kindertagesstätte Langerstraße. Frau Fischer, Leiterin der Kindertagesstätte Langerstraße: „Für die meisten Mitarbeiterinnen und Eltern war es der erste Aktionstag mit einem Unternehmen überhaupt. Entsprechend waren alle gespannt auf das was da kommt, insbesondere wenn 34 Kinder an einem Ausflug teilnehmen. Vorweg – es war ein ganz wunderbarer Tag." Für das gemeinsame Frühstück brachte jede Studentin und jeder Student eine große Tüte mit den unterschiedlichsten Müsli- und Cornflakesmischungen mit, an frisches Obst hatte sie natürlich auch gedacht. Sofort übernahmen die jungen Mitarbeitenden der Deutschen Bank Verantwortung für die Kleinen. Nach dem Frühstück ging es mit der Rheinbahn zum Puppentheater. Der Busfahrer staunte nicht schlecht als er die große Gruppe sah. Jeder hatte 2 Kinder zur rechten und zur linken Seite an der Hand. Beim Aussteigen wartete der Busfahrer ganz geduldig bis alle ausgestiegen waren. Das Puppentheater hatte noch geschlossen. Die kurze Wartezeit wurde direkt zum Spiel auf dem Fürstenplatz genutzt. Endlich war es soweit, Groß und Klein schauten sich gemeinsam den „Frechen kleinen Ziegenfratz" an. Frau Fischer: „Das Theaterstück war sehr schön, aber das Highlight für unsere Kinder und uns Mitarbeitenden war die liebevolle und zugewandte Art der jungen Mitarbeitenden von der Deutschen Bank. Zum Abschied dieses schönen Tages haben wir uns an den Händen gefasst und ein Segenslied gesungen." Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Deutsche Bank

28.03.2018. Endlich ging es dann in den Aquazoo! Eine Wochen vorher wurde in der Kita Pionierstraße schon das Projekt „Wir entdecken die Unterwasserwelt“ durchgeführt. Dafür waren extra Bilderbücher über Meeresbewohner angeschafft worden. Es wurde nicht nur vorgelesen sondern auch viel gestaltet, z. B. ein Aquarium im Karton, an der Wand ein großes Meerbild und Wissensbilder der Fische. Am Tag des Ausflugs sind die sechs Mitarbeitende von Trivago morgens in die Kita gekommen und im Handumdrehen waren die Kinder und Erwachsenen in Gespräche vertieft. Nach dem Frühstück ging es dann los. Nun kam die große Zeit der Kinder, sie konnten nämlich den freiwilligen Helferinnen und Helfern von trivago alles über die Tiere erklären. Es wurde viel gelacht, alle hatten Spaß. Danach waren die Kinder und die Erzieherinnen noch im Nordcafe Mittag essen, leider ohne die trivago’s, da deren Büro wohl direkt in der Nähe des Aquazoos liegt. Die Kinder kamen begeistert und müde zurück. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: trivago

16. Mai bis 18. Mai 2018. Das waren mobile und erlebnisreiche Tage für die Seniorinnen und Senioren des Ferdinand-Heye-Hauses und den Auszubildenden der Stadtsparkasse Düsseldorf. Los ging es mit einem Stadtteilausflug mit Schaufensterbummel durch das schöne Gerresheim. Am nächsten Tag standen der Unterbacher See mit anschließendem Essen im Se(h)restaurant auf dem Ausflugsplan. Im Benrather machten die Ausflugsgäste eine Führung durch das Schloss. Frau Richarz vom Ferdinand-Heye-Haus: „Es war für jeden etwas dabei. Für die Seniorinnen und Senioren die nicht so mobil waren, haben die Auszubildenden Waffeln im Hause gebacken und dann zusammen gegessen." Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Stadtsparkasse Düsseldorf

02.Mai bis 04. Mai 2018. Zwölf Auszubildende der Stadtsparkasse Düsseldorf, 21 Kinder der Kita Calvinstraße und Seniorinnen und Senioren aus dem Joachim-Neander Haus und aus dem Stadtteil Benrath begaben sich auf eine dreitägige Zeitreise. Gemeinsam suchten sie nach Fundstücke aus der Vergangenheit. Zum Vorschein kamen altes Porzellan, alte Küchengeräte, Wärmepfannen und eine Waschpresse. Frau Pütz von der Kita: „Die war auch für mich neu. Wir kennen ja nur unsere Waschmaschinen. Einige Seniorinnen erinnerten sich an diese Zeit. In der Waschpresse wurde früher gewaschen und im März wurde immer die Wäsche gebleicht und auf der Wiese getrocknet und das ohne Grasflecken. Zu Großmutters Zeiten wurde ein Kuchen noch ohne aufwendige Küchengeräte gebacken und heute klappt und schmeckt es noch genau so gut". Früher spielte man auch mehr auf der Straße, ein Stück Kreide reichte um Hüpfkästen zu spielen. Eine 97-jährige Seniorin machte da mit und hüpfte mit den Auszubildenden und den Kitakindern, was für ein Spaß. Das Abschlussfest wurde stilecht mit altem Porzellan, selbstgebackenen Kuchen begangen. Ein Orgelspieler spielt hierzu Lieder aus vergangen Zeiten. „Die Zeitreise war voller schöner Gespräche und gemeinsamen Entdeckungen", so Frau Pütz. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Stadtsparkasse Düsseldorf

04. Oktober 2018. Die Seniorinnen des Dorothee-Sölle Hauses waren zu Gast bei LVMH Parfums & Kosmetik, im Haus am Rhein. Zur Begrüßung gab es ein Glas Champagner. Im wohlduftenden Schulungsraum startete für die 15 Damen ein „Rundum-Verwöhn-Programm" bestehend aus Hand-& Gesichtsmassagen, Nägel lackieren, ein schönes Make-Up und dazu noch ein schöner Duft. Untermalt wurde das Programm mit einem Couture Film und französischen Chansons. An der festlich gedeckten Kaffeetafel mit Waffeln & heißen Kirschen ließ man den herrlichen Nachmittag, mit Blick auf den Rhein, ausklingen. Frau Faurichon von LVMH Parfums & Kosmetik: „Die Zeit bei uns im Hause war eine wunderbare Abwechslung, ob Jung oder Alt, wir haben die gemeinsame Zeit genossen." Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: LVMH Parfums & Kosmetik Deutschland GmbH

08. Juni 2018. Vom Dorothee-Sölle-Haus - einer Alteneinrichtung der Diakonie Düsseldorf - war es nicht weit zum Sitz der Firma Indeed. Gerade mal über die Straße und durch das neu bebaute Gelände am Belsenplatz ging die Karavane mit Rollstuhlfaherinnen und -fahrern, sicher geschoben von den vielen Freiwilligen der Firma. Die andere Hälfte der Kolleginnen und Kollegen hatten schon alles für die Kaffeestunde vorbereitet. Bunte Kuchenplatten mit Schwarzwälderkirschtorte, Puddingteilchen und Mandarinenschmand warteten auf die Besucher. Es wurde viel erzählt nur unterbrochen durch den Zauberer, der die Gesellschaft mit in seine Welt der Magie nahm. So trafen sich die Nachbarn das erste Mal. 26 junge Mitarbeitenden und 24 Gäste, es soll nicht das letzte Mal gewesen sein. Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: indeed

15. Mai 2018. Der Aushang für die Eltern in der Kita Weselerstraße war sozusagen der Anfang des Ausfluges in den Aquazoo. Ohne Vorbereitung, Information und Erlaubnis geht es nicht. Die Fahrstrecke mit der Straßenbahn war vorher erkundet, denn die 12 Vorschulkinder sollten sicher am Aquazoo ankommen. Zwischendurch wurde vorsichtshalber immer mal durchgezählt. Die Kinder und die vier freiwilligen Helferinnen und Helfer von HSBC waren sich schnell vertraut, da brauchte es nicht viel Einführung, das gute Bauchgefühl reicht aus. Bei der Führung im Aquazoo wurde schnell klar "Krabbeltierchen hautnah erleben" war wortwörtlich zu verstehen. Wie so ein Tausendfüssler kitzelt, wenn er über die nackte Haut kriecht! Und wie kalt er ist! Wer hatte denn schon mal ein Wandelndes Blatt auf dem Arm und eine Schlange in der Hand? Groß wie Klein waren begeistert und dann brauchten alle eine Stärkung. In den Frühstückstüten versteckten sich viele Leckereien. Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: HSBC Transaction Services GmbH

20.Juni 2018. Wie fährt man sicher mit 25 Kindergarten-Kindern und zehn Erwachsenen mit dem Zug? Keine Frage für die Gruppe der Kindertagesstätte Fürstenwall und den freiwilligen Helferinnen und Helfern von Salesforce. Ein paar Regeln helfen: Alle steigen durch eine Zugtür ein und auch wieder aus, ein Erwachsener ist vorne einer hinter der Gruppe und der schaut, ob nicht zufällig ein Kind einfach sitzen bleibt. So kamen alle gut im Krefelder Zoo an. Bei 30 Grad schwitzten Tier und Mensch. Die Kinder liefen trotzdem neugierig durch den Zoo und hatten den Erwachsenen immer wieder viel zu erzählen. Diese ließen sich gerne auf die Kinder ein. Groß und Klein leckten am Ende ein kühles Eis und freuten sich über das gemeinsame Erlebnis. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Salesforce

03. September 2018. Ein Ausflug fängt immer mit dem Aufbruch an. So war es auch diesmal. Die freiwilligen Helferinnen und Helfer von salesforce holten die Bewohnerinnen und Bewohner des Dorothee-Sölle-Hauses ab. Nachdem alle gut im Bus saßen, ging die Fahrt los. - Für einige "salceforcer" war die Busfahrt ein richtiges Erlebnis, sind sie doch sonst mit dem Auto unterwegs.- Dann auf's Schiff! Wegen des niedrigen Wassers im Rhein, die Hitze hatte auch hier gewirkt, hatten die Helfer alle Händevoll zutun die Rollstuhlfahrer sicher an Bord zu bringen. Aber dann wurde es gemütlich. Bei Waffeln mit Kirschen und Sahne fuhr das Schiff am Dom vorbei und die alten Menschen erzählten ihren Begleitern spannende Geschichten aus ihrem Leben. Zurück im Dorothee-Sölle-Haus waren alle zufrieden, die einen weil sie mal wieder unterwegs gewesen sind und die anderen weil sie haben helfen können. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Salesforce

27. März 2018. Rund 30 Jugendliche und 10 Mitarbeitende von Trivago trafen sich zum Bowling bei Pommes und Cola. Bereits im Dezember war das Bowling mit Trivago ein voller Erfolg und die Jugendlichen freuten sich auf eine zweite Runde im Bowling-Center. Herr Basergan vom Jugendmigrationsdienst: „Wir hatten jeden Menge Spaß zusammen. Die Mitarbeitenden waren wieder sehr nett und engagiert. Es wurde viel zusammen geredet, Sprachbarrieren gab es nicht. Unsere Jugendlichen wollten gar nicht mehr nach Hause. Die zwei Stunden vergingen im Nu.“ Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: trivago

17. März 2018. Wer erreicht zuerst Null Punkte? Wie bitte, hat man da nicht verloren? Nicht beim Dartspielen, hier haben sie mit Null Punkten gewonnen. „Dart ist bei unseren Gästen im Shelter sehr beliebt, regelmäßig finden bei uns Dart Tuniere statt“, so Frau Orlova vom Shelter - Tagesstätte wohnungslose Menschen der Diakonie Düsseldorf. Die Mitarbeitenden von Trivago sind bereits zum zweiten Mal mit dabei. Zwei Stunden flogen die Pfeile auf die Dartscheiben. Frau Orlova: „Das Tunier hat allen wieder viel Spaß gemacht. Ein Wiedersehen mit Trivago ist schon fest eingeplant.“ Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: trivago

07. September 2018 Das Außengelände der Kita Weselerstraße wieder „fit machen“ war das Motto des Tages. 15 voll motivierte und engagierte Mitarbeitende von Bain & Company standen morgens schon bereit. Ausgestattet u.a. mit Schleifmaschinen, Rindenmulch und Pflanzen. Zuerst wurde aber gemeinsam gefrühstückt und die Teams gebildet. Herr Dankowski von der Kita: „Es war unglaublich was die Mitarbeitenden von Bain & Company geleistet haben. Wir hatten richtige Arbeitsstationen für unsere Gartenbänke." Ein Team übernahm den Grobschlief, weiter ging es mit dem Mittelschlief und zum Schluss bekamen die Gartenbänke den Feinschliff. Pflanzkästen wurden bepflanzt und Rindenmulch im Garten verteilt. Es war viel los und die Kinder bestaunten neugierig das Treiben in ihrer Kita. Herr Dankowski: „Wir, die Kinder und die Eltern sind ganz begeistert von der Arbeit. Einen neuen Gartentisch haben wir auch noch bekommen! Wir werden die Zeit draußen richtig genießen." Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Bain & Company

16. Mai 2018. Acht Kolleginnen und Kollegen der HSBC trafen sich - wie nun schon mehrere Jahre im Frühling - in der Diakonieeinrichtung Otto-Ohl-Haus in Garath, um die Blumenkästen zu bepflanzen und die Gartenanlage auf Vordermann zu bringen. Tatkräftig buddelte und fegte die Gruppe und wurde interessiert von den Bewohnerinnen und Bewohner beobachtet und begutachtet. Nach einigen Stunden und noch mehr Blumenkästen später strahlten hunderte Blüten um die Wette. Sie leuchten nun in allen Farben im Garten, vor dem Haupteingang und von den Balkonen. Nicht nur die Helfer*innen hatten Ihren Spaß, sondern auch alle die zum Haus gehören freuten sich über den frischen Blumenduft. Gegen 16 Uhr endete der Tag. Die Mitarbeitenden von HSBC freuen sich, dieses Projekt ausrichten zu können und hoffen auf noch viele tolle Jahre. Vielen Dank für das freiwilligen Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG

24. Mai 2018. Die Kinder der Ev. Tageseinrichtung für Kinder Pionierstraße hatten sich auf den Ausflug mit Kinetic in den Zoom Erlebniszoo schon sehr gefreut und dann war es soweit. Nachher sagten alle:"Es war wirklich ein toller Tag!" In drei Gruppen mit jeweils drei Mitarbeitenden von Kinetic schwärmten die Kinder in die verschiedenen Kontinente aus. Es gab viel zu entdecken, Löwen, Nilpferde, Affen und natürlich die Eisbären. Besonders toll war das Eisbärenbaby Nanouk und die Erdmännchen. Wussten Sie eigentlich, dass es kleinwüchsige Eisbären gibt? Nein? In Gelsenkirchen wohnt einer. Mittags trafen sich alle zum gemeinsamen Mittagessen und dann ging es weiter in neue und fremde Kontinente. Als Andenken bekam die Kita noch ein Erdmännchen- und ein Eisbärenbabystofftier als Erinnerung geschenkt. Auf der Rückfahrt im Doppeldeckerbus, für die Kinder ein besonderes Erlebnis, schliefen sie müde von den vielen Eindrücken schnell ein und träumten vielleicht vom kleinen Eisbären? Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Kinetic

14. September 2018. Ab in den Garten mit den Findlingen! Ein bisschen wie bei Asterix und Obelix und den Hinkelsteinen ging es im Katharina-von-Bora Haus (KBH) zu. 15 Mitarbeitende von Warth & Klein Grant Thornton verteilten, mit Hilfe eines Hubwagens, die Findlingen im Garten der Senioreneinrichtung. Solch eine Aktion war bisher einmalig, bei herrlichem Wetter beobachteten die Bewohnerinnen und Bewohner das tatkräftige Schaffen neugierig. Frau Janßen vom KBH: „Wo gebuddelt und gepflanzt wird, da kommen Würmer zum Vorschein, für unsere hauseigenen Hühner war das ein tolles Buffet und sorgte für lustige Momente." Das gezupfte Unkraut kam direkt in einen Häcksler und das feine Häckselgut wurde zwischen den Pflanzen und den Findlingen verteilt. Frau Janßen „Der Garten sieht wunderschön aus. Wir, die Bewohnerinnen und Bewohner und die Mitarbeitenden sind begeistert." Bei einem gemeinsamen Mittagessen und einer Hausführung bekamen die Mitarbeitenden von Warth & Klein Grant Thornton auch einen Einblick in den Alltag einer Pflegeeinrichtung. Schließlich sollte es nicht „nur“ um den Garten gehen, sondern auch Begegnungen und Gespräche ermöglicht werden. Ein rundum gelungener Aktionstag. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

21. April 2018. Gemeinsam kochen, gemeinsam Gerichte aus anderen Kulturen genießen und miteinander ins Gespräch kommen, darum ging es bei der Kochaktion im Ernst-Lange-Haus der Diakonie Düsseldorf in Hassels. Zusammen mit einem Team von Provinzial Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kochten marokkanische, nigerianische und chinesischen Frauen, die regelmäßig das Stadtteilzentrum besuchen, landestypische Gerichte: von nigerianischen Bohnenknödeln über marokkanische Reispfanne mit Meeresfrüchten bis hin zu deutschem Möhrengemüse. Und die Kinder durften natürlich auch mit dabei sein. Das Kochen hat Tradition. Organisiert haben es Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Provinzial im Rahmen des Programms Pro Ehrenamt und Mitarbeitende des Ernst-Lange-Hauses das erste Mal vor fünf Jahren. Die Provinzial übernimmt die Kosten für die Lebensmittel. Die Familien kaufen ein und kochen zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Gerichte aus ihren Herkunftsländern. „Beim Kochen treffen Menschen mit verschiedenen Hintergründen auf Augenhöhe zusammen", beschreibt Barbara Dully, Leiterin des Ernst-Lange-Hauses das Konzept. „Alle – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Provinzial und die Familien machen dabei neue Erfahrungen". Viele der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Provinzial sind schon seit Jahren beim Kochen dabei. „Im Laufe der Zeit sind echte Bindungen entstanden“, erzählt Margit Ahrens, die die Aktion bei der Provinzial organisiert. „Es ist einfach toll wie viel alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hier über andere Kulturen lernen können – und zu sehen, dass Integration funktioniert." Text und Foto von der Provinzial Rheinland Versicherung AG. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Provinzial

29. Mai 2018. Es war ein arbeitsreicher Dienstag als die Mitarbeitenden von Ernst & Young GmbH ins Stammhaus Kaiserswerth kamen. Der Aktionstag ging von 9 bis etwa 17 Uhr. Der Fokus lag auf dem „Tante-Emma-Laden", dessen Startschuss gegeben werden sollte. Schnell verteilten sich die Helfenden in zwei Gruppe: Tapeten abreißen und Streichen des „Tante-Emma-Ladens" im Souterrain-Bereich und Aufbau und Streichen der neuen Regale im Garten. Alle 12 Helfenden waren motiviert und trotzten den gefühlten 35 Grad und knallender Sonne. Frau Hundert vom Stammhaus: „Ein schöner Abschluss war das gemeinsame Grillen am Nachmittag zusammen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Ein Unwetter mit Starkregen und Hagelkörnern über Kaiserswert machten dem gemeinsamen Grillen ein abruptes Ende. Nichts desto trotz sind wir glücklich über die Unterstützung von Ernst & Young GmbH – ein Anfang ist getan!" Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Ernest & Young GmbH

16. Juni 2018. Einen nicht alltäglichen Ausflug gab es für die Bewohnerinnen und Bewohner Gäste der Pauline-Heye-Tagespflege, einer teilstationären Einrichtung der Diakonie Düsseldorf in Düsseldorf Gerresheim. Gemeinsam mit freiwilligen Helferinnen und Helfern der Provinzial Rheinland Versicherung ging es in den Wuppertaler Zoo. In Kleinbussen fuhren die Seniorinnen und Senioren nach Wuppertal, im Zoo stieg man in E-Mobile um und erkundete gemeinsam die Gehege. Ein Kaffee trinken im Zoo-Café rundete den Nachmittag ab. „Es war für uns ein ganz besonderes Erlebnis, den Menschen mit Handicap einen schönen Tag zu bereiten“, berichteten die Kolleginnen und Kollegen, die sich freiwillig zur Begleitung gemeldet hatten. Im Rahmen des sozialen Engagements ruft das Düsseldorfer Versicherungsunternehmen regelmäßig zu ehrenamtlichen Projekten auf. Die Gäste der Tagespflege waren rundum begeistert von dem Ausflug, der für sie eine große Abwechslung von der üblichen Tagespflege darstellte. „Solch eine Aktion ist nur mit ehrenamtlicher Hilfe zu realisieren“, erklärt Tagespflegeleiter Kevin Dölle. Er und sein Team freuten sich über die Schutzengelhilfe. Die Pauline-Heye-Tagespflege ist eine teilstationäre Einrichtung mit 16 Plätzen, angegliedert an der das Ferdinand-Heye-Haus. Als Facheinrichtung für Menschen mit Demenz bietet die Tagespflege Betreuung und Pflege in der Zeit von 10 bis 18 Uhr; abends sind unsere die Gäste wieder zu Hause. Die Selbständigkeit der Menschen wird unterstützt, die Angehörigen entlastet und ein Umzug ins Pflegeheim lässt sich verzögern oder gar verhindern. Text und Foto von der Provinzial Rheinland Versicherung AG. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Provinzial

28. Juli 2018. Zum achten Mal organisierte das Bürgerzentrum Ernst-Lange-Haus der Diakonie Düsseldorf auf der Fürstenbergerstraße in Hassels einen Erlebnistag mit 86 Personen. Die Kinder fuhren mit ihren Familien mit Unterstützung der Provinzial Rheinland in den Erlebnispark Ketteler Hof in Haltern am See. Den ganzen Tag stand Spielen, Lernen, Entdecken und Grillen auf dem Programm. Die Provinzial stiftete nicht nur die finanziellen Mittel, Kolleginnen und Kollegen betreuten und begleiteten die Kinder den ganzen Tag. Im Bürgerzentrum Ernst-Lange-Haus der Diakonie Düsseldorf auf der Fürstenbergerstraße in Hassels erhalten Stadtteilbewohner Unterstützung, Bildungsangebote und können sich mit ihren Nachbarn treffen. In den Ferien werden Familienfreizeiten organisiert, die sogenannten "Eltern-Kind-Aktiv-Tage". Leiterin Barbara Dully: "Durch diese Unterstützung konnten auch mal die Eltern entspannter mit den Kindern den Park entdecken und sich freuen, dass ihre Kinder so gut betreut werden." Zudem fehle den Familien oftmals das Geld, mit ihren Kindern einen so besonderen Ausflug zu unternehmen, erklärt sie weiter. "Und mit mehreren Kindern in der Familie ist es auch eine organisatorische Herausforderung jedem Kind gerecht zu werden. Deshalb haben wir uns sehr über die finanzielle und personelle Unterstützung der Provinzial gefreut. Es war etwas ganz Besonderes, dass die Mitarbeiter ehrenamtlich zur Betreuung der Kinder mitfuhren denn ohne diese Hilfe hätten wir den Ausflug nicht starten können." "Wenn wir sehen, wie sich die Kinder gefreut haben, hat sich unser Einsatz um ein vielfaches erhöht", begründeten die Kolleginnen und Kollegen ihr Engagement. Text und Foto von der Provinzial Rheinland Versicherung AG. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Provinzial

14. September 2018. Mit einem Stehcafé in der Kindertagesstätte Nierderrheinstraße starteten die 12 freiwilligen Helferinnen und Helfer von salesforce mit ihrem Aktionstag. Bei einer Führung durch die Kindertagesstätte entstanden die ersten Kontakte zu den Kindern. An jeder Hand ein Kind und dann ging es los. Nur drei Haltestellen mit der Bahn und der Aquazoo lag schon in Sichtweite. Neben den vielen Tieren war die Internationalität die Attraktion des Tages, denn die Helferinnen kamen zum Beispiel aus Norwegen, Frankreich oder den Niederlanden. Ihre Deutschkenntnisse reichten jedoch aus, um sich mit den Kindern zu verständigen und gemeinsam die Tierwelt im Aquazoo zu bestaunen. Zum Mittagessen durften die Kinder sich im Nordpark Restaurant selber etwas bestellen und was gab es? Chicken Nuggets und Pommes! Keine Wunsch blieb offen. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Salesforce

10. Oktober 2018. Wo Kinderhände Tapsen hinterlassen haben und hier und da ein Buntstift an der Wand ausprobiert wurde, ist jetzt alles wieder frisch und weiß. Ein neuer Anstrich in einer Kindertagesstätte ist alle Jahre wieder nötig. Die große Gruppe von 18 Mitarbeitenden der Firma Salesforce hat sich gut organisiert an die Arbeit gemacht. Eine Gruppe pflanzte im Garten Tulpenzwiebeln, nicht ohne zuerst das Unkraut zu jäten und damit das nicht gleich wieder wächst, wurde Rindenmulch gestreut. Die zweite Gruppe war für das Streichen zuständig. Erst den großen Gruppenraum, dann den kleinen Gruppenraum, dann die Flure, und da war ja noch eine Wand... gut, noch aufräumen und fertig! Alle waren zufrieden. Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Salesforce

18. Oktober 2018. Die Mitarbeitenden von LVMH Parfums & Kosmetik wurden herzlich mit einem Frühstück im Friedrich-Naumann Haus, eine Wohneinrichtung für junge Männer der Diakonie Düsseldorf, empfangen. Frau Vorderobermeier von LVMH Parfums & Kosmetik. „Danach machten wir eine Führung durch das Haus. Wir wollten nicht nur einen schönen Tag miteinander verbringen, sondern einen Eindruck von der Arbeit im Friedrich-Naumann-Haus gewinnen, um besser die täglichen Herausforderungen und Möglichkeiten der jungen Männer verstehen zu können." Dann stand das Highlight des Tages an, der Escape-Room! Unter dem Motto: „Ein Raum, ein Team und ein Ziel" knobelten, rätselten und tüftelten alle zusammen an den kniffligen Aufgaben. Nach 60 Minuten waren alle Rätsel gelöst und der Weg war frei für gemeinsames Fingerfood und Gespräche. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: LVMH Parfums & Kosmetik Deutschland GmbH

September 2018. Nachhaltig zu handeln – auch im sozialen Sinne –, ist für METRO selbstverständlich: Anlässlich des Internationalen Charity Days reichten sich METRO Mitarbeiterinnen und Frauen aus dem Ernst-Lange-Haus in Düsseldorf den Kochlöffel hin und her - und zeigten, dass Integration auch übers Kochen gelingt. Zwiebeln hacken, Paprika schneiden, Petersilie zupfen oder Kartoffel schälen – die Frauen sind schwer beschäftigt. Auf dem Herd brutzeln bereits Hackbällchen in der Pfanne, in einer anderen werden Nudeln geschwenkt. Nigerianische, spanische, italienische, mazedonische, syrische und deutsche Spezialitäten landen heute auf den Tellern. Die Stimmung unter den 26 Teilnehmerinnen ist ausgelassen. „Das Gemeinschaftliche macht sehr viel Spaß. Alle kochen zusammen, tauschen Rezepte aus und unterhalten sich fröhlich“, erzählt Nadine Wiegratz, Manager Employer Branding METRO AG, die sich freiwillig für das Projekt gemeldet hat. Bärbel Apfelt, Assistentin CRM METRO NOM, ergänzt: „Es ist wichtig, dass wir solche Gelegenheiten nutzen. Als in Düsseldorf ansässiges Unternehmen haben wir eine soziale Verantwortung in der Region.“ Andere Länder, andere Gerichte Ebenfalls mit von der Partie ist Seyhan Osman. Die Syrierin ist regelmäßig zu Besuch bei der Diakonie im Düsseldorfer Stadtteil Hassels-Nord: um andere Frauen zu treffen, an Eltern-Kind-Aktionen teilzunehmen oder auch, wenn sie bei Unterlagen vom Amt Unterstützung benötigt. „Ich weiß, hier wird mir immer geholfen. Das hier ist wie meine zweite Familie“, erzählt die dreifache Mutter. Als sie vom „Cooking of Cultures“ hörte, zögerte sie keinen Moment. „Ich koche sehr gerne – und das am liebsten in Gesellschaft. Durch die vielen unterschiedlichen Nationalitäten der Frauen lernt man viel über ihre Länder und Gebräuche“, erklärt Seyhan Osman. „Und ich habe die Chance, kurdisch-syrische Gerichte an die Frau zu bringen“, freut sie sich und lacht. Sollte es eine Fortsetzung geben, ist sie wieder dabei: „Ich hatte viel Spaß. Die Frauen von METRO waren alle sehr nett und haben viel mit uns gelacht. Ich liebe es, wenn viel los ist. Und lecker war es auch!“ © Text und Fotos von der METRO AG. Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Metro

23. August 2018. Auf den Urlaubstag hatten die Besucher der Tagesstätte für Menschen ohne Wohnung "Shelter" sich schon gefreut. Viele wollten mit nach Holland in den Park "Hoge Veluwe" bei Arnheim. Die Gruppe aus 20 Teilnehmern und 12 freiwilligen Helferinnen und Helfern machte es sich erst mal im Bus bequem. Die Unterhaltung auf Deutsch war nicht immer einfach, da die Mitarbeitenden von trivago aus aller Herrenländer kommen: Mexiko, Australien, Brasilien... Doch die Neugierde siegte und das Interesse, etwas vom anderen zu erfahren, wuchs. So hatten sich alle miteinander bekannt gemacht, als der Bus nach gut 1 1/2 Stunden in Arnheim ankam. Im Park warteten die Fahrräder. Die Ruhe im Park, die grüne Natur und die Bewegung wurde allen zum Genuss. Zurück im Shelter bedankten sich die Teilnehmer für diesen schönen Urlaubstag. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: trivago

09. September 2018. Die 13 Mitarbeitenden der Firma Janssen waren nach ihrem Aktionstag im Stammhaus, einer Altenpflegeeinrichtung, sehr berührt von dem liebevollen Umgang der Pflegemitarbeitenden mit den Bewohnerinnen und Bewohner. So mancher dachten über sein eigenes Älterwerden nach... Der Tag selber war eine Erfolg: Das Unkraut im Tomatenbeet wurde gejätet, die Weinreben hochgebunden und die Sommerblumen gegen Tulpenzwiebeln ausgetauscht. Erst mal sieht das Beet jetzt braun aus, aber im Frühling wird es blühen! Das ganze Team der Arzneisicherheit hatte sich für die Aktion gemeldet, sogar beide Chefs waren dabei. Nachdem die Arbeitsweise ausgehandelt war, packten alle gleichermaßen mit an. Nach der Gartenarbeit wurden Waffeln gebacken. 40 Bewohnerinnen und Bewohner freuten sich über den gemütlichen Nachmittag und die Gespräche mit den jungen Leuten. Sie erzählten von ihrem Leben, ihren Berufen und fragten, ob die jungen Leute denn bald wieder kämen. Vielen Dank für das freiwillige Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Janssen

31. August 2018. Es war das zweite Mal. Der mobile Zoo besuchte erneut die Altenpflegeeinrichtung Otto-Ohl-Haus in Garath. Dort konnten, wie auch bereits schon 2017, nicht nur die Bewohner des Hauses, sondern auch alle Besucher die zahlreichen Tiere in der großen Gartenanlage des Hauses bestaunen. Es wurden unter anderem Kaninchen, Esel, Pferde, Hängebauchschweine und Hühner vorgestellt. So war für jeden etwas dabei und es durfte auch fleißig gestreichelt werden. Von Seiten der HSBC waren 11 Kolleginnen und Kollegen im Einsatz, darunter auch ein paar Auszubildende. Da auch das Wetter mitspielte, war es rundum ein erfolgreicher Tag für Mensch und Tier. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG

30. August 2018 Der gemeinsame Ausflug zum Altenberger Dom ist für die Senioren und Seniorinnen des Katharina-von-Bora Hauses (KBH) eine liebgewordene Tradition und für viele Mitarbeitende der Deutschen Bank ebenso. Frau Pannen vom K.B.H.: „Das gemeinsame miteinander und das Interesse an unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ist seitens der Mitarbeitenden der Deutschen Bank wirklich spürbar. Einige begleiteten den Ausflug bereits das fünfte Mal, was uns sehr freut. In diesem Jahr war die Andacht besonders. Ein Ehepaar hat sich nach 60 Jahren Ehe noch einmal segnen lassen und wir durften dabei sein, dies hat uns alle doch berührt." Das Wetter war herrlich und so konnte die Ausflugsgesellschaft ihre Bergische Kaffeetafel unter den Platanen genießen. Herr Lückerath von der Deutschen Bank: „Ein Senior kam auf mich zu und meinte der Ausflug wäre „das Highlight"für ihn in diesem Jahr gewesen." Ein rundherum gelungener Ausflug in 2018. Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Deutsche Bank

16. Juni 2018 Die Mitarbeitenden der Kanzlei Cohausz & Florack hatten sich ein besonders Projekt für den Aktionstag mit den Kindern und Jugendlichen der stationären Wohngruppen der Diakonie Düsseldorf ausgedacht. Einmal selbst Regie führen, selbst schauspielern, produzieren und dann den eigenen Film noch im Kino ansehen. Wie geht das denn? Mit der IMovie-App! Mittels dieser App können eigene Filme und Trailer kinderleicht produziert werden. Um 10 Uhr war Treffpunkt in der die Kanzlei, schnell wurden 7 Film-Crews gebildet, jedes Filmteam konnte sich die Genres aussuchen – Gruselig, Heldenabenteuer, Adrenalin, Familie, Märchen oder vielleicht doch lieber Superheld? Ausgestattet mit Kostümen, 2 aufblasbaren Dinosauriereranzüge, Kunstblut und Theaterschminke ging es an die verschiedenen Drehorte rings um die Kanzlei. Frau Hering von Cohausz & Florack: „Das war ein Spaß! Einige waren im Hofgarten andere in der Tiefgarage, je nach Thema des Films und des Alters der Kinder und Jugendlichen. Die Drehzeit verging wie im Flug, um 14 Uhr haben wir zusammen Pizza gegessen und danach ging es direkt ins Bambi-Kino, schließlich wollten wir unsere Werke sehen und wie in Hollywood einen Oscar vergeben." Stilecht mit Cola und Popcorn wurden die gemeinsamen Filme auf der Kinoleinwand gezeigt. And the Oscar goes to? Frau Hering: „Das hat die Applausometer-App entschieden. Die Filmcrew mit dem größten Applaus durfte den Mini-Oscar mitnehmen." Vielen Dank für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Cohausz & Florack