Auf Dauer engagiert

Sie möchten sich für eine oder mehrere Einrichtungen der Diakonie Düsseldorf auf Dauer engagieren? Dann schließen Sie mit uns eine Kooperationsvereinbarung. Lassen Sie sich von den Projekten unserer Kooperationspartner inspirieren.

Wir freuen uns, mit folgenden Unternehmen einen Kooperationsvertrag geschlossen zu haben. Gemeinsam mit der Diakonie Düsseldorf sind sie durch ihre Projekte
‚Auf Dauer Engagiert’:

Der Citizen Day von L’Oréal findet jedes Jahr am Anfang des Sommers statt. Seit 2011 engagiert sich L´Oréal in acht oder mehr Projekten in den Einrichtungen der Diakonie Düsseldorf. Die Aktionstage kommen alten Menschen, Kindern oder wohnungslosen Menschen zu Gute und können Ausflüge, Veranstaltungen, Gartenaktionen oder Handwerksprojekte sein. In der Kooperation ist vereinbart worden, dass dieses Engagement auch in der Zukunft fortgeführt werden soll und wenn möglich, eine Bindung zu einzelnen Einrichtungen aufgebaut werden könnte. Am Anfang eines Jahres werden die Termine und Art und Anzahl der Aktionstage vereinbart. Dies Art der Zusammenarbeit hatte sich schon zwischen den festen Ansprechpartnerinnen eingebürgert und ist nun in der Kooperationsvereinbarung schriftlich festgehalten worden.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: L'Oréal

Die freiwillig Engagierten der Patent- und Rechtsanwaltskanzlei COHAUSZ & FLORACK wollen sich einmal im Jahr für die Kinder und Jugendlichen der neun Wohngruppen der Diakonie Düsseldorf engagieren. An einem Tag im Jahr (im 3. Quartal) wird ein Aktionstag stattfinden, der inhaltlich Bezug auf Bildungsthemen nimmt und sich an den Wünschen der Kinder und Jugendlichen und den Zielen der Einrichtung orientiert. Zusätzlich lernen die Kinder und Jugendlichen Kontakt zu Fremden zu knüpfen und erleben einen schönen Tag mit Menschen, die ihnen Zeit schenken. Sie lernen neue Freizeitaktivitäten und Hobbies kennen und werden in ihrem Selbstwert gestärkt.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Cohausz & Florack

Für HSBC Trinkaus & Burkhardt AG gehört es zur unternehmerischen Verantwortung das bürgerschaftliche Engagement seiner Mitarbeiter zu unterstützen. Bürgerschaftliches Engagement stärkt wichtige soziale Kompetenzen wie Mitgefühl, Verständnis für andere Perspektiven und Teamgeist. Wer gesellschaftlich verantwortungsvoll handelt, legt die gleichen Maßstäbe auch im Beruf an. Es ist HSBC eine Herzensangelegenheit Menschen in schwierigen Lebenslagen zur Seite zu stehen und sie zu unterstützen. Mit der Kooperation soll dieses Vorhaben lebendig werden. Ca. 10-20 Mitarbeitende von HSBC Trinkaus & Burkhardt AG engagieren sich freiwillig bei den Aktionstagen im Otto-Ohl-Haus für ältere Menschen und werden dafür freigestellten. Es soll jedes Jahr ein handwerkliche/gärtnerisches Projekt und ein Ausflug oder geselliger Nachmittag duchgeführt werden. Die Zusammenarbeit ist langfristig angelegt, wenn sie nicht wiederrufen wird. Anfang eines Jahres werden die beiden Projekte geplant und Termine festgelegt.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG

2015 hat Ketchum Pleon das Projekt Vorlesepatenschaften für Kinder und Seniorinnen und Senioren ins Leben gerufen. Vier Vorlese-Teams lesen in drei Kindertageseinrichtungen und einer Senioreneinrichtung der Diakonie Düsseldorf einmal pro Woche, oder 14 – tägig vor. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Senioreneinrichtung erfahren menschliche und zeitliche Zuwendung durch eine junge Generation. Das Vorlesen und gemeinsame Eintauchen in die Welt der Märchen und Geschichten, weckt und fördert bei den Kindergartenkindern das Interesse und die Freude an Sprache und an Texten. Das ehrenamtliche Engagement ermöglicht den jungen Mitarbeitenden von Ketchum Pleon neue Begegnungen und Erfahrungen, abseits ihres gewohnten Arbeitsalltages. Vorlesepatenschaften - eine Win-Win Situation für alle Beteiligten.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: Ketchum Pleon GmbH

Seit 2013 engagiert sich die Firma LVMH Parfums & Kosmetik in den Einrichtungen der Diakonie Düsseldorf. Die Mitarbeitenden konnten viele Erfahrungen sammeln und es ist immer deutlicher geworden, wo sie sich wirklich engagieren wollen. In der in 2017 geschlossenen Kooperationsvereinbarung kommt diese Erkenntnis zum Ausdruck. In der Flüchtlingshilfe, der Rehabilitation für junge Männer, den Wohngruppen für Kinder und Jugendliche und der Altenhilfe werden nun weiterhin jedes Jahr Projekte umgesetzt. Geplant wird vor den Sommerferien, die Aktionstage finden dann immer im Oktober statt. Eine Besonderheit gibt es: Schon letztes Jahr wurden 10 alte Damen in den Schminksalon ins Haus am Rhein eingeladen. Ein riesen Erfolg! LVMH sieht es als soziale und gesellschaftliche Verantwortung, die verschiedenen Einrichtungen zu unterstützen. Ziel ist es, den Menschen in den Einrichtungen Aufmerksamkeit und Wertschätzung entgegen zu bringen und ihnen dadurch ein gutes Gefühl zu vermitteln. Auch die Mitarbeitenden werden durch die gemeinsam verbrachte Zeit mit den Menschen in den sozialen Einrichtungen bereichert.

Für das Projekt wurde als Kooperationspartner gewonnen: LVMH Parfums & Kosmetik Deutschland GmbH